Michel Tirabosco

PANFLÖTE



Indem er seine Panflöte auf C-Dur stimmte und ihr als erste Pfeife ein C anfügte – damit erreichte er, dass sie den gleichen Tonbereich abdeckt wie die Querflötete – hat Michel Tirabosco die Welt der Panflöte revolutioniert.



Fabrikation Ionut Preda


Der Durchmesser, die Wanddicke und die Länge der einzelnen Pfeifen sind den Erfordernissen der klassischen Musik ebenfalls angepasst worden. Leidenschaftlich, dem Ton und dem Legato verschrieben, will Michel den Reichtum von Ton und Ausdrucksmöglichkeiten seines Instruments stetig weiter verbessern.



Michel dankt allen Herstellern seiner Panflöten herzlich für deren Unterstützung, Freundschaft und Grosszügigkeit.
Er schätzt sich glücklich, über Panflöten von Ionut Preda (Rumänien), Antonio Tirabosco (Genf), Santi Occorso (Tessin), Steffen Küttner (Deutschland) und Marek Tesluk (Polen) zu verfügen.


Santi Occorso und Michel Tirabosco an der Arbeit